ALGERIEN  - Perle am Mittelmeer und Traumwüste Sahara

 

 

 Home   Neues   Land und Leute  Regionen  Aktivitäten   Reiseinformationen   Bilder / Videos  von A bis Z 

 

 

 

Regionen

Karten

 

Eine grandiose Landschaft mit vielgestaltigen Felsformationen und mit Blick auf die hellen Dünen des sich nach Süden hinziehenden Erg Admer begleitet den Saharareisenden bis nach Djanet, auch Perle der Oasen genannt. Der kleine Ort im Südosten Algeriens schmiegt sich mit den weißen Häusern an Hügeln, um Platz zu lassen für die Palmengärten (rund 20000 Palmen) und Oasen mit frischem Gemüse und Obst.

 

Im örtlichen Museum werden erste Eindrücke von der landschaftlichen Umgebung des Tassili n'Ajjer und den berühmten Felsmalereien und Gravuren vorgestellt. Die prähistorischen Felsbilder sind mindestens 10.000 Jahre alt. Das Tassili n'Ajjer, das Hochplateau der Flüsse, erstreckt sich im Südosten über die Grenze nach Libyen hinaus.

Norden

Hochplateaus

Aures

Oasen im Osten

Oasen im Westen

Sahara

Tamanrasset

Djanet

 

Früher eine Siedlung der Tuareg (Imuhar) vom Stamm der Kel Ajjer, die von hier aus monatelang Streifzüge mit ihren Kamelen antraten und Karawanen ausrüsteten, ist Djanet heute, wo die zusammentreffenden Grenzen dreier Länder (Algerien, Libyen, Niger) die Freizügigkeit einschränken, ein Zentrum für Verwaltung, Militär und Tourismus und der Treffpunkt der Wüstenreisenden.

 

Von Djanet aus werden Ausflüge in die nähere Umgebung, z.B. zur Gravur "La vache qui pleure" (die weinende Kuh), zum Guelta Essendilène, zum südöstlich gelegenen Tassili Tadrart organisiert.

 

Besondere Bedeutung hat Djanet als Ausgangpunkt zum Besuch der wohl bedeutendsten, bisher entdeckten Felszeichnungen, die zu Tausenden an den überhängenden Felsen der Plateaus im Tassili n’Ajjer zu finden sind, und der zypressenartigen Bäume, die – alle wissenschaftlich registriert – mit ihrem Alter von oft mehr als 4000 Jahren zu dem ältesten Lebewesen unserer Erde zählen.
Die algerische Regierung hat das ganze Gebiet zum Nationalpark erklärt und die UNESCO rechnet diesen großartigen Geschichtsatlas zu den „erhaltenswerten Kulturgütern der Menschheit“.
 

 

 

 

 

                                    Anfragen |      Kontakt       |    Impressum    
                           © 2010 Algerien-Info, Reiseinformationen über Algerien, Tel. 09131 304650