ALGERIEN  - Perle am Mittelmeer und Traumwüste Sahara

 

 

 Home   Neues   Land und Leute  Regionen  Aktivitäten   Reiseinformationen   Bilder / Videos  von A bis Z 

 

 

Literatur

 

 Alle hier vorgestellten Bücher und weitere Literatur können Sie direkt über 

 Info@Algerien-Infos.de oder bei AFARA - Bücher über Afrika, Maghreb und Arabien  kaufen. 

    Autoren                  Algerien-Buchshop
 

 

DONATA KINZELBACH (HRG.)

 

 TATORT: ALGERIEN

 

Vorwort: ALBERT MEMMI, Beiträge: THOMAS BLEICHER, RACHID BOUDJEDRA, AKLI KEBAILI, KAMAL EL KORSO, VERENA KLEMM, MOHAMED MAGANI, NACÉRA RECH.

...ein intellektueller Aufschrei gegen das Unrecht, das unschuldigen Menschen in Algerien zugefügt wird.   Ein schonungsloses, notwendiges, ein solidarisches Buch.   DIE WELT

 

 180 Seiten  Euro 17.50 SACHBUCH    

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

RACHID BOUDJEDRA

 

SAHARA

 

In fünf Bildern lädt uns Boudjedra ein, an seiner Begegnung mit der Wüste teilzuhaben. Mit allen Sinnen, mit der Schärfe seines Intellekts, mit dem Reichtum seiner Sprache, der Feinheit seines lyrischen Gespürs versucht er sie zu fassen und zu begreifen. Sie ist die unendliche Verwandlung, wechselt unentwegt Form, Farbe, Temperatur, Ton. Sie verwischt jeden Weg und macht alle Ziele unkenntlich. Trotzdem ist sie vollkommen und erweckt eine tiefe Sehnsucht im Menschen.

 

 96 Seiten EURO 15.00  aus dem Französischen von Morna Dörr  

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

MOHAMMED DIB

 

WÜSTEN

 

Wie ein Film einer unmöglichen Rückkehr ist diese Geschichte, unbestimmt, nach allen Richtungen offen...

 

170 Seiten  Euro 15.50 ROMAN aus dem Französischen von Stephan Egghart  

 

Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

Hélène Claudot - Hawad

 

TUAREG - Porträt eines Wüstenvolks

 

Euro 14,90

Horlemann Verlag, 

 

 

     Aziz Chouaki

 

     Stern von Algier

 

    Während das Algerien zu Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts in   

    Chaos versinkt, träumt der Musiker Moussa von internationalem Erfolg.

    Sein Ziel ? Der Michael Jackson von Algier zu werden! ....

 

    198 Seiten  Euro 18,00   Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz 2009

 

 

Lièvre, Viviane

 

Die Tänze des Maghreb  Marokko - Algerien - Tunesien. Mit einem Beitrag von Jean-Yves Loude

 

Die Begegnung zwischen der islamischen und der westlichen Welt geschieht nicht nur auf der Ebene der ideologischen Auseinandersetzung und des intellektuellen Gesprächs sondern auch im Bereich der Künste.
Hier findet seit Jahren ein fruchtbarer Austausch statt. Z. B. hat der Orientalische Tanz in Europa und Amerika in den letzten Jahrzehnten immer mehr Anhängerinnen gefunden und neue Ausprägungen erfahren, die wiederum auf die arabischen Länder zurückwirken.
Dieses Buch will diesen Kulturaustausch durch umfassende und verlässliche Informationen fördern. In ihm werden die wichtigsten Tanzformen und Musikinstrumente in den Maghrebländern Marokko,
Algerien und Tunesien ausführlich beschrieben, sowohl die Tanzbewegungen selbst und deren musikalische Begleitung, also auch insbesondere die Einbettung der Tänze in das soziale Leben. Insgesamt 45 Tänze und 16 Musikinstrumente umfasst dieser lexikalische Teil des Buches.
Im einleitenden Teil wird ausführlich die Stellung des Tanzes in der Kultur des Maghreb dargestellt: die Rolle des Islam, der Unterschied von Stadt und Land, Unterhaltungstänzen und rituellen Tänzen, die Tänze der religiösen Orden und Bruderschaften, Trancetänze, die Frage der Überlieferung etc.

  

 206 Seiten mit Zeichnungen von Hervé Nègre und zahlreichen zum Teil farbigen Fotos  

 in deutscher Sprache.  Euro 16,-

 

Verlag: Lembeck 2008

 

 

 

Anja Fischer

 

Nomaden der Sahara - Handeln in Extremen

 

Die Autorin beschreibt detailliert das wirtschaftliche Handeln von Frauen, Kindern und Männern in der Ahnet Region in Südalgerien. Wirtschaftliches Handeln wird in einem nomadologischen Ansatz als sozialer Prozess interpretiert. Sie bietet einen Einblick in die komplexen soziokulturellen Zusammenhänge des nomadischen Alltags....

 

192 Seiten. Euro 29,90  Wissenschaftliches Fachbuch.

 

 

 

 MALEK HADDAD

 

 UND EWIG SCHWEIGT DER QUAI AUX FLEURS

 

 Haddad erzählt sein Leben, seine Liebe und seine Sehnsucht so 

 geschwungen und arabesk, so hintergründig und fabulös wie ein 

 orientalischer Märchenerzähler... MAINZER RHEINZEITUNG

 

 152 Seiten  Euro 15.50 ROMAN aus dem Französischen von Thomas 

 Bleicher  

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

MOHAMMED DIB

 

HABEL

 

...gleicht einem surrealistischen Märchen, schwankend zwischen Alptraum, Euphorie und Wirklichkeit...  DEUTSCHES ALLGEMEINES SONNTAGSBLATT

 

DIB IST TRÄGER DES GRAND PRIX DE LA FRANCOPHONIE.

 

190 Seiten Euro 15.50 ROMAN aus dem Französischen von Helga Walter  

 

Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

MOULOUD FERAOUN

 

VERGELTUNG UNTER TAGE

 

Hier wachsen die Ereignisse still, und durchaus nicht immer erwartungsgemäss, unter dem Humus eines Alltagslebens heran, aus dessen Kargheit der Autor seinen eigenen literarischen Reichtum gewinnt: sei es im souverän eingefangenen Kolorit dörflichen Lebens, sei es in den spröden, aber von Mitgefühl unterfütterten Reflexionen über die Armut. (...) Ein Schriftsteller braucht das Ingenium eines Akrobaten, um diesem Dorfplatz von der Grösse einer Handfläche eine gewisse Weite zu geben, um Abenteuer und Dramen in diesen Gässchen spielen zu lassen, die so eng sind, dass nicht einmal zwei Gedanken aneinander vorbeikommen. NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

AUSGEZEICHNET MIT DEM PRIX POPULISTE

 

  200 Seiten  Euro 19.50  ROMAN  aus dem Französischen von Tilman Hannemann  

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

FLUCHTEN

 

Rachid Boudjedra schickt seine Helden ins voll entfachte Feuer der Verzweiflung. Rastlosigkeit, Peitschenhiebe der Triebe und ein Galopp ins Ungewisse sind die vagen Richtlinien, an denen entlang sich die Figuren in die unmittelbare Zukunft fallen lassen. Der Roman erschließt auf völlig einzigartige Weise so verschiedene Sinn-Areale wie Pferdezucht, Kulturtransfer, Exil, Heimatkunde, Geschichtsbewusstsein. Bald vergisst der Leser, dass er eine vortreffliche Übersetzung liest, die der Stimmung des französischen Originals elegant entspricht.

PODIUM

 

192 Seiten  Euro 19.50 ROMAN aus dem Französischen von Patricia A. Hladschik    Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

 ZERFASERUNG

 

Tahar El Ghomri, einst Koranlehrer, dann Widerstandskämpfer, haust zurückgezogen in einem Schuppen über dem Hafen der Stadt, wo er Tagebuch führt. Selma, unverheiratete Leiterin einer Bibliothek, findet in ihm einen Beichtvater und geistigen Vater, den sie mit unbequemen Fragen zur Mitschuld der Väter an der Kolonialherrschaft Frankreichs in Algerien bedrängt.

Seine wilden Romane bieten ein Lektüreerlebnis, schmerzend und irritierend, das man so rasch nicht wieder vergessen kann.  FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

 

„... Mit der Zerfaserung gewinnt die Vergangenheitsbewältigung eine neue Qualität. In der unheroischen, vorrangig reflexiv angelegten Aufarbeitung des Themas stehen sich zwei Exponenten unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Alters und Geschlechts gegenüber ...“  KRITISCHES LEXIKON ZUR FREMDSPRACHIGEN GEGENWARTS-LITERATUR

 

292 Seiten  EURO 19.90 ROMAN aus dem Arabischen von Farid Benfeghoul

 

Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

 DIE HARTNÄCKIGE SCHNECKE

 

Als völlig ergebener einflußreicher Beamter wird der Schnecken-Paranoiker zum Sinnbild für (...) Algerien -, das bei den derzeitigen Versuchen, die algerische Krise zu bewältigen, nichts an Gültigkeit eingebüßt hat...  NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

 

 155 Seiten  EURO 15.50 ROMAN aus dem Französischen von Eva 

 Moldenhauer  

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

DIE 1001 JAHRE DER SEHNSUCHT

 

Schauplatz ist ein verlassenes Dorf in der algerischen Wüste, das von exzeptionellen Charakteren wie Mohamed Namenlos bewohnt wird. Dieser ist ältester Sohn einer Familie, in der ansonsten nur Zwillinge geboren wurden. Der Status des Alleingeborenen macht ihn zu einem Sonderling. Mit seiner Mutter kämpft er gegen den korrupten Bürgermeister, der im Dorf ein Experimentierfeld sieht. Aus Habgier lädt er ein amerikanisches Filmteam ein, das einen Film von 1001 Nacht drehen will. Die Kolonialisierung scheint zunächst harmlos, doch die Duldung der Fremden hat fatale Konsequenzen...

 

 292 Seiten  Euro 19.50 ROMAN aus dem Arabischen v. Nuha Sarraf Forst u. Angelika Rahmer      Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

SONNENSTICH

 

...ein Roman, in dem Boudjedra offen gegen die sexuellen Tabus des Islam verstößt... DER SPIEGEL

 

 186 Seiten  Euro 16.50 ROMAN aus dem Französischen von Eva

  Moldenhauer  

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 RACHID BOUDJEDRA

 

 TIMIMOUN

 

 Die Geschichte eines verwüsteten Lebens in einem verwüsteten Land... 

 NEUES DEUTSCHLAND

 

 124 Seiten  Euro 17.50 ROMAN aus dem Arabischen von Hatem Lahmar 

 und Tina Aschenbach

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

DIE AUFLÖSUNG

 

Der despotische Vater, ein reicher Wüstling, war zeitlebens unterwegs, präsent nur in Ansichtskarten, die er von überall schickte, und in der wachsenden Zahl an Ehefrauen, die er nach ein paar Jahren und dem Abklingen seiner Lust in der Villa wie abgelegte Besitztümer zu deponieren pflegte...  FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

 

282 Seiten  Euro 19.50 ROMAN aus dem Arabischen von Monika Hoffmann u. Salah Tamen   

 

Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

 RACHID BOUDJEDRA

 

 DIE UNORDNUNG DER DINGE

 

 ...ein mitreißender, atemlos gehetzter Roman, der von hundert Jahren 

 maghrebinischer Verzweiflung kündet, ein Sprachkunstwerk, ein 

 grimmiger Familienroman, der Liebe immer wieder in puren Haß kippen 

 läßt, das verzweifelte Lied auf eine Stadt, die der eigentliche Held des 

 Romans ist, auf Algier...

 FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

 

 241 Seiten  Euro 19.50 ROMAN aus dem Französischen von Eva

 Moldenhauer

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

 PRINZIP HASS

 

Boudjedra, erklärter Marxist und Atheist, rückt den Islamismus in die Nähe der europäischen Faschismen der 20er und 30er Jahre und setzt sich mit den westeuropäischen Fehlinter-pretationen der islamistischen Bewegung auseinander. FRANKFURTER RUNDSCHAU

 

180 Seiten  Euro 15.50 aus dem Französischen von Uwe Bennert und Thomas Bleicher

 

Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

TOPOGRAPHIE

 

Das Außergewöhnliche ist nicht die triftige Bloßlegung eines (...) Rassismus und der miserablen Arbeits- und Lebensbedingungen algerischer Immigranten. Außergewöhnlich ist vielmehr, wie es Boudjedra gelingt, diese Welt des Metro-Untergrundes zum Reden zu bringen...

NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

 

 250 Seiten  Euro 15.50 ROMAN aus dem Französischen von Thomas

 Dobberkau

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

 DER REGEN

 

Einer der brillantesten Erzähler Algeriens beschäftigt sich hier (...) insbesondere mit der Stellung der Frau und der Sexualität, Bereiche, in denen er sich als einer der schärfsten Kritiker der algerischen Gesellschaft zeigt.  DER LANDBOTE

 

  180 Seiten  Euro 15.50 ROMAN aus dem Französischen von Eva Moldenhauer   

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

DIE EROBERUNG VON GIBRALTAR

 

...zwei für die algerische Geschichte wichtige Ereignisse (die Eroberung Gibraltars durch den Berberführer Tarik ibn Ziad 711 und das Massaker französischer Truppen 1955 in Constantine) werden ineinander verschränkt erzählt.   NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

 

 248 Seiten  Euro 16.50 ROMAN aus dem Französischen von Eva Moldenhauer  

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID BOUDJEDRA

 

 BEFRUCHTUNG

 

...die arabische Sprache gewinnt an Bedeutung in Verbindung mit Boudjedras provozierender Stellungnahme zur traditionellen Meinung über Themen wie Politik, Sexualität, Religion, Tradition und die Rolle der Frauen...   ZEITSCHRIFT FÜR KULTURAUSTAUSCH

 

95 Seiten  Euro 12.50 aus dem Arabischen von Issam Beydoun     

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

 RACHID BOUDJEDRA

 

 DAS PALÄSTINA-TAGEBUCH

 

 ...In bildhafter Sprache erzählt der Dichter von Armut und vom Elend

 dieser Menschen, aber auch von der aufkeimenden Hoffnung der

 Flüchtlinge auf eine gerechte Lösung... Boudjedras Tagebuch ist

 lesenswert.   LISTEN

 

 196 Seiten  Euro 15.50 aus dem Französischen von Barbara Rösner-

 Brauch  

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

TAHAR DJAOUT

 

 DIE SUCHE NACH DEN GEBEINEN

 

Djaout hat ein sprachliches Meisterwerk geschaffen, das die ambivalente Haltung einer jungen Generation zwischen den Zeiten auf poetische Weise ausdrückt.  PASSAGERS D’OCCIDENT

 

164 Seiten  Euro 15.50 ROMAN aus dem Französischen von Horst L. Teweleit   

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

MOULOUD MAMMERI

 

DIE ÜBERFAHRT

 

Mourad, algerischer Journalist, hat um die Freiheit gekämpft, er hat Untergrund und Haft kennen gelernt, um nach 20 Jahren feststellen zu müssen, dass er nie sein Ziel erreichte. Dies ist die bittere Bilanz. Seine letzte Reportage führt ihn in die Wüste, in deren Sand er nicht einmal für kurze Zeit Spuren hinterlässt.

Mammeri beweist, daß feinfühlige Analysen zu seinen Stärken gehören. Gerade diese machen den Roman lesenswert.  MAINZER RHEINZEITUNG

 

 192 Seiten  Euro 19.50 ROMAN aus dem Französischen von Andreas J.

 Guth  

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

MOULOUD MAMMERI

 

TREIBSAND

 

Mammeri streut einmal mehr Salz in die Wunden einer kranken Gesellschaft, kämpft für Gerechtigkeit, identifiziert sich mit den Verlierern, die uns unweigerlich ans Herz wachsen.

 

 140 Seiten  Euro 17.50 KURZGESCHICHTEN aus dem Französischen von Andreas J. Guth  

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

RACHID MIMOUNI

 

 DIE STAMMESEHRE

 

Mimouni erzählt mit mildem Spott, doch nicht ohne Zuneigung, von einer bornierten Provinzwelt, in der das Leben nach altem Brauch und islamischer Tradition erstarrt ist. Was immer von draußen kommt, etwa die Anordnung, eine Schule zu errichten, gilt den frommen Männern von Zitouna als Versuchung und Sünde. Das Mißtrauen der Dörfler ist freilich berechtigt, denn alles, was die Mächtigen für sie ersinnen, wirkt sich auf ihre Gemeinschaft verheerend aus.

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

 

184 Seiten  Euro 19.50 ROMAN aus dem Französischen von Thomas Dobberkau     Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz 

 

 

KATEB YACINE

 

 STERNENVIELECK

 

Ein unbeständiger Text innerhalb der maghrebinischen Literatur (...) höchst faszinierend, unerschöpflich. Eine Art Leuchtturm von Roman, unverdientermaßen manchmal von anderen großartigen algerischen oder maghrebinischen Texten überschattet...

TAHAR DJAOUT

 

198 Seiten  Euro 17.50 ROMAN aus dem Französischen v. Thomas Bleicher u. Marie-N. Vitry   

 

Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

TAOS AMROUCHE

 

 DIE ZAUBERKUGEL

 

In dieser Anthologie vereint Taos Amrouche wie in einem Schmelztiegel das kabylische Volksgut – mit tiefer Überzeugung und großem Talent.   JEUNE AFRIQUE

 

170 Seiten  Euro 17.50 KABYLISCHES VOLKSGUT aus dem Französischen von Monika Moster

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

 

 

JEAN AMROUCHE

 

 LIEDER VON DER VERLORENEN HEIMAT

 

Die Gedichte kreisen um die Urthemen der Menschheit (...) Ein Dichter ist zu entdecken.

WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG

 

126 Seiten. Euro 12.50 aus dem Französischen von Thomas Bleicher   

 

 Verlag: Donata Kinzelbach, Mainz

 

oben    

                                Algerien-Buchshop

Die Autoren:

 

MALEK HADDAD, 1925 in Constantine geboren, studiert Jura in Frankreich. Mit Ausbruch des Algerienkrieges bricht er sein Studium ab und schließt sich dem FLN an. Nach Kriegsende arbeitet er als Journalist, dann im Kultusministerium. Als Generalsekretär des algerischen Schriftstellerverbandes prägt er das literarisch-kulturelle Leben. Er stirbt 1978 in Algier.

 

MOHAMMED DIB wird 1920 in Tlemcen/Westalgerien geboren als Sohn einer verarmten bürgerlichen Familie. Nach dem Studium in Tlemcen und Oudjda/Marokko schlägt er sich als Volksschullehrer, Buchhalter, Teppichweber und Journalist durchs Leben. 1959 wird er wegen seiner politischen Aktivitäten aus Algerien ausgewiesen und lebt seither in Paris. Dib ist einer der bekanntesten algerischen Schriftsteller in französischer Sprache. Er starb am 2. Mai 2003 im französischen Exil.

 

RACHID BOUDJEDRA, geboren 1941 in Aïn-Beida/Ostalgerien, studiert nach aktiver Teilnahme am Befreiungskrieg Mathematik und Philosophie in Algier und Paris. Es folgen Lehraufträge an verschiedenen Universitäten der arabischen Welt, Europas und Amerikas. Heute lebt Boudjedra als freier Schriftsteller in Algier. Er schreibt und publiziert seit Beginn der Achtziger Jahre ausschließlich in arabischer Sprache; zählt zu den bedeutendsten Autoren des modernen Maghreb.

 

TAHAR DJAOUT, geboren 1954 in Azzefoun/Kabylei, Mathematikstudium in Algier, dann Journalist; Mitbegründer der Wochenzeitschrift "Rupture". Er wird am 26.5.1993 beim Verlassen der Redaktion Opfer eines Attentates.

 

MOULOUD MAMMERI, geboren 1917 in der Großen Kabylei. Als Dozent in Algier setzt er sich für die Anerkennung der Berberischen Minderheit ein und ist Vorreiter der Berberunruhen. 1989 kommt er bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

 

RACHID MIMOUNI, geboren 1945 als Sohn einfacher Eltern in Moudaou nahe Algier. Er arbeitete als Dozent an der Ecole Supérieure du Commerce in Algier und zählt zu den bedeutenden Schriftstellern seines Landes. Seine Bücher bestechen den Leser mit Humor und einer aufrichtigen Liebe zu seinem Vaterland Algerien. 1995 starb er im Exil.

 

KATEB YACINE, geboren 1929 in Constantine als Sohn eines muslimischen Rechtsanwalts, französische Gymnasialbildung, 1945 wegen Teilnahme an der Demonstration in Sétif verhaftet, vom Gynasium religiert. Reisen als Reporter, dann Aufenthalt in Frankreich, wo er sich als Gelegenheitsarbeiter durchschlägt, bis er 1956 aus politischen Gründen das Land verlassen muß. Bis 1970 führt er ein unstetes Nomadenleben, lernt Europa und Nordafrika kennen, seit 1971 Leiter einer Theatergruppe in Algier, wo er 1989 stirbt. Er gilt als einer der bedeutendsten Autoren des Maghreb.

 

TAOS AMROUCHE, (1913-1976) studierte in Tunis und Paris. Sie war die Schwester des berühmten kabylischen Dichters Jean Amrouche („Lieder von der verlorenen Heimat"). Sie widmete ihr Leben dem Zusammentragen kabylischer Volkspoesie und arbeitete beim französischen Rundfunk als Redakteurin für kabylische Sendungen.

 

JEAN AMROUCHE, geboren 1906, in der Kabylei, muß als Kind mit seiner Familie nach Tunis emigrieren. Dort geht er in eine französische Schule, studiert in Frankreich; zunächst Lehrer in Tunesien, dann Stellung beim Rundfunk, die er 1959 aus politischen Gründen verliert. Er stirbt noch vor Kriegsende 1962. Jean Amrouche gilt als einer der Väter der modernen Literatur des Maghreb.

 

oben    

 

                                    Anfragen |      Kontakt       |    Impressum    
                           © 2010 Algerien-Info, Reiseinformationen über Algerien, Tel. 09131 304650